Dauerhafte Haarentfernung

Haare dauerhaft entfernen mit EPILUX - die sichere Methode

Zunehmend werden Haare in bestimmten Körperregionen als unästhetisch und störend empfunden - dies gilt vor allem in Bereichen wie den Achseln, Beinen, Rücken, Brust und Bauch. Im Gesicht - Oberlippe und Kinn können Haare psychisch stark belasten. Wenn Sie Haare wirklich dauerhaft entfernt haben möchten, entscheiden Sie sich für eine Behandlung mit EPILUX.

Unerwünschte HAARE KÖNNEN HEUTE IM 21. Jahrhundert dauerhaft
und auch ohne Laser entfernt werden!



Wie die Behandlung mit EPILUX funktioniert?

Einfach ausgedrückt, kann man von einer Behandlung mittels Lichtimpulsen(IPL- IntensePulsedLight) sprechen.“Weißes“ Licht wird über einen speziellen Aplikator in die Haut geleitet. Haare enthalten braunen Farbstoff, Melanin genannt. Melanin absorbiert das Licht und leitet es zur Haarwurzel. Durch die dabei entstehende Wärme wird der Folikel zerstört und kann keine Haare mehr produzieren.


Warum mit EPILUX behandeln?

- und nicht mit Laser oder anderen IPL-Geräten?

Generell ist eine Behandlung nur dann erfolgreich, wenn der Wellenlängenbereich des Lichts exakt mit dem Ziel - also in diesem Fall Melanin (der Farbstoff des Haares) übereinstimmt. Ist die Wellenlänge zu niedrig oder nur auf einen bestimmten Wellenbereich abgestimmt, können Haare nicht zerstört werden.

Anders als beim Laser verfügt die EPILUX über ein "Breitspektrum" von Wellenlängen, mit denen nahezu alle Haartypen erfolgreich entfernt werden können. Ausserdem darf nur Melanin und nicht das Wasser in der Haut "erhitzt" werden - da dies zu Verbrennungen führt. Die Epilux hat durch ein spezielles Filterverfahren ("Dual-Mode-Filtering") Lichtanteile, die zur Erhitzung des Wassers in der Haut führen würden, herausgefiltert. Deswegen ist die Behandlung äußerst sicher.


Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlung einer Oberlippe dauert ca. 5 Minuten, einer männlichen Brust oder des Rückens ca. 60 Minuten.


Wieviele Behandlungen sind notwendig?

Haarwachstum ist zyklisch, da die Haarfolikel durch verschiedene Wachstums und Ruhephasen gehen. Aber nur Haarfolikel in der Wachstumsphase haben eine Verbindung zur Haarwurzel und zur Hautoberfläche.

Diese können durch die erzeugte Hitze zerstört werden. Daher ist es notwendig, die Behandlung in Intervallen zu wiederholen, bis alle Haarfolikel die Wachstumsphase einmal durchlebt haben.

Klinische Studien haben gezeigt, dass im Regelfall ca. 6 Behandlungen in einem Abstand von 1 bis 3 Monaten notwendig sind.


Ist die Behandlung schmerzhaft?

Das Schmerzempfinden ist individuell sehr verschieden. Das Gefühl bei der Behandlung wird mit einem Ziepen, wie beim leichten Schnappen eines Gummibandes auf der Haut beschrieben.

Eine Betäubung wird sicher nicht benötigt.